• Home

Sönd willkomm

Schön, dass Sie unsere Website besuchen.

Sich entfalten - Neues entwickeln - Eigenverantwortung wahrnehmen: So lautet das Motto der Sekundarschule Trogen - Wald - Rehetobel.

Die Sekundarschule ist eine eigenständige Abteilung innerhalb der Kantonsschule in Trogen. Nicht erst seit heute. Bereits seit ihrer Gründerzeit (1821) hat die Schule die Vorteile einer Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Schulstufen und Schultypen gepflegt und weiterentwickelt. Das Zusammenleben und der Austausch mit älteren Jugendlichen gehören zu den grossen Chancen unserer Sekundarschule.

Im August 2004 wurde die Kooperative Sekundarschule für alle Lernenden der drei Gemeinden aus der Taufe gehoben. Inzwischen ist daraus, entsprechend dem gesellschaftlichen Wandel und neuer Erkenntnisse, eine integrierte Sekundarschule geworden. Seit dem Sommer 2020 werden alle Klassen integriert geführt. Unsere Sekundarschule steht auch Schülerinnen und Schülern der Sportlerschule Appenzellerland offen.

Uns ist es wichtig die Lernenden individuell zu betreuen und ihren Fähigkeiten entsprechend zu fördern. In Lerngruppen, in der Stammklasse und über die Klassen hinweg sollen die Jugendlichen ein Gefühl der Zusammengehörigkeit erleben.

Das Vermitteln von Wissen, das Fördern sozialer Kompetenzen und das Pflegen musischer und handwerklicher Veranlagungen nehmen in unserem Konzept einen gleichermassen hohen Stellenwert ein.

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht mir eine E-Mail  zu schreiben.

Urs Breu
Schulleitung Sekundarschule

Aktuelles

Auch einem speziellen Schuljahr gebührt ein würdiges Ende. Nein, diesmal finden sich keine Bilder des Schulfestes 2020 und des traditionellen «Big Handshake».

mehr weniger

Die Lernenden der 3. Sek haben heute ihre Abschlussarbeiten aus dem Projektunterricht präsentiert.

mehr weniger

Die Lernenden der 2. Sek haben sich intensiv mit ihren Wunschberufen befasst.

mehr weniger

Im Rahmen des ERG-Unterrichts besuchte die erste Sek das Kloster Wurmsbach in der Nähe von Rapperswil und befasste sich unter anderem mit den Grundwerten des Christentums, dem Wert der Gemeinschaft und der Lebenswelt von Klosterfrauen. Diese stellten sich den Fragen der Jugendlichen und führten sie durch das Kloster. In einem Planspiel zum Thema Bergpredigt haben die Schülerinnen und Schüler erfahren, dass es gar nicht so einfach ist, sinnvolle Gesetze aufzustellen, welche sich auch sinnvoll umsetzen lassen.

mehr weniger

Heute hat traditionsgemäss die Semesterbeginnfeier stattgefunden. Wir konnten mitten im Jahr vier neue Lernende begrüssen.

mehr weniger

Domenik Kaiser von der Fachgruppe Jugend der Kantonspolizei AR hat die 1. Sek besucht und mit den Lernenden Fragen rund um Handys, Drogen und Gewalt besprochen.

mehr weniger

Die Zehnuhrpause ist soeben vorbei und die Jungs und Mädchen der 1. Sek. sind mit ihrem Werkstück beschäftigt. Im Entstehen ist der bekannte Ulmer Hocker von Max Bill.

mehr weniger

Was hat mich in meinem bisherigen Leben geprägt? Die Lernenden der 1. Sek haben als Freiarbeit ihre zehn wichtigsten Stationen auf vielfältige Weise dargestellt.

mehr weniger

Im Wahlfach Fotografie haben sich die Lernenden zu verschiedenen Aspekten der Lebenswelt Schule Gedanken gemacht

mehr weniger

In der Zehnuhrpause hat der Schülerrat der Sekundarschule warmen Punsch ausgeschenkt und Knabbereien offeriert.

mehr weniger