Leitbild

Unser Leitbild hat sich sowohl im Alltag als auch in herausfordernden Situationen bewährt.

  • Wir nehmen Bedürfnisse wahr und erarbeiten stufengerechte und individuelle Lösungen. Dabei arbeiten wir mit Eltern und Fachpersonen zusammen.
  • Wir fördern unsere Lernenden gemäss ihren Fähigkeiten.
  • Wir erwarten Einsatz und Leistung. Wir begleiten unsere Lernenden auf ihrem Weg in die Berufs- und Erwachsenenwelt.
  • Wir achten die Individualität des Einzelnen und leben die verbindende Gemeinschaft.
  • Wir schaffen ein gutes Schulklima als Voraussetzung für erfolgreiches Lernen.
  • Wir motivieren die Lernenden zu verantwortungsvollem und eigenständigem Handeln.
  • Wir pflegen die Schulqualität, nehmen Innovationen auf und werten unsere Arbeit aus.
  • Wir leben eine offene Informationskultur gegen innen und aussen.

SchARm – Leitlinien und Haltungen

Im Rahmen von SchARm (Schule Appenzell Ausserrhoden – miteinander) haben wir uns vertieft mit gelingender Zusammenarbeit auseinandergesetzt. Die Heterogenität an unserer Schule bietet Möglichkeiten zum konstruktiven Miteinander, welche wir nutzen wollen.

Zusammenarbeit

  • Team- und UT-Sitzungen sowie Arbeitstage und Schülerbesprechungen sind für uns wichtige Anlässe, um Informationen über Lernende auszutauschen und um unsere Haltungen zu thematisieren und abzugleichen.
  • Der Austausch zwischen den Lehrpersonen und mit unterrichtsnahen Personen wie SHP und SSA findet kontinuierlich, zielorientiert und wertschätzend statt.

Umgang mit Ressourcen

  • Wir haben Mut, Prioritäten zu setzen. Qualität ist uns wichtiger als Quantität.
  • Wir nutzen die vorhandenen Ressourcen (SHP, SSA, TT, ...) und setzen sie bedarfsorientiert ein.

Beziehung zu den Lernenden

  • Eine positive, wertschätzende Beziehung zu den Lernenden und gemeinschaftsbildende Anlässe sind uns wichtig.
  • Wir zeigen beim Unterrichten und im Umgang mit den Lernenden professionelle Gelassenheit und nehmen negatives Verhalten nicht persönlich.

Förderung von Lernenden

  • Mit vielfältigen, schulinternen Angeboten ermöglichen wir persönliche Lernwege und beziehen das Potential der Lernenden ein.
  • Im Klassen- und Schülerrat sowie bei den Lernentwicklungsgesprächen geben wir den Lernenden die Möglichkeit, Verantwortung für sich und die Gemeinschaft zu übernehmen und fördern das Demokratieverständnis.

Umgang mit der Heterogenität

  • Mit Methodenvielfalt und Teamteaching begegnen wir der zunehmenden Heterogenität.
  • Die Fächer Mathematik, Französisch und Englisch in drei Niveaus zu unterrichten, ist für uns eine wichtige und sinnvolle Massnahme.

Umgang mit Problemen, Mängeln, Konflikten, Schwierigkeiten, ...

  • Bei Auffälligkeiten schauen wir hin und treffen falls nötig entsprechende Massnahmen.
  • Bei Problemen, Konflikten oder Schwierigkeiten tragen wir die Verantwortung gemeinsam und suchen miteinander nach passenden Lösungen. Die Lernenden und/oder Eltern werden bei Bedarf aktiv miteinbezogen.